Lebensraum im Osten

Veröffentlicht: 2. September 2009 von fareus in Israel
Schlagwörter:, ,


QUELLE

 

 


 

 

Lebensraum im Osten ist ein politischer Begriff, der mit der „germanischen“ beziehungsweise „arischen“ Besiedlung von Gebieten außerhalb der deutschen Grenzen, vor allem im (nördlichen) Osteuropa, verbunden ist. Er wurde von der völkischen Bewegung im wilhelminischen Kaiserreich geprägt und von der nationalsozialistischen Bewegung in Deutschland rassenbiologisch interpretiert. Er lieferte den ideologischen Hintergrund für den von Reichsführer-SS Heinrich Himmler in Auftrag gegebenen Generalplan Ost, der die Vertreibung der „rassisch unerwünschten“ Bevölkerung der besetzten Ostgebiete, ihre Germanisierung und wirtschaftliche Ausbeutung vorsah.

QUELLE

About these ads
Kommentare
  1. turke sagt:

    Solche Vergleiche sind hart, aber leider auch zu treffend, als das man sie vermeiden könnte.

    Sie sind jedoch auch etwas kontraproduktiv, da selbst einfachste Kritik unweigerlich zum Antisemitismus-Vorwurf führt.

    • NDM sagt:

      Ich persönlich finde solche Vergleiche nicht angebracht. Sie sind verkürzt, und verfälschen damit die sehr viel komplexeren Gesamtumstände.

      Aus Pali-Sicht sind solche Vergleiche die Ultimative Beleidigung, um das Missfallen gegenüber der Siedlungspolitik auszudrücken, aber mal ehrlich… Jeder normal differenzierende Mensch klatscht sich bei solchen Vergleichen(Juden=Nazis) mit der Hand vor die Stirn.

      Man kann der Regierung z.Zt. expansorischen Nationalismus und Nachgiebigkeit gegenüber Radikalreligiösen vorwerfen, aber sicher nicht Nationalsozialismus. Genauso angebracht wäre es, Israel z.B. mit der Expansions-“politik” des Osmanischen Reichs zu vergleichen. Ich denke, dass es das beste ist, wenn man einfach bei der Gegenwart bleibt, und die Dinge beim Namen nennt: Siedlungsausbau kann man als Expansionismus bezeichnen, vielleicht Kolonisation, aber das ist sicherlich nicht mit einer Form einer irgendwie gearteten Blut- und Boden-Ideologie verbunden(Extremisten beider Seiten mal ausgenommen).

      • fareus sagt:

        Hier hat keiner einen Vergleich “Juden = Nazis” gezogen, es gibt nur Ähnlichkeiten bei der Begründung für die Siedlungspolitik im Westjordanland und Parallelen bei der menschenunwürdigen Behandlung der Palästinenser in allen Lebenslagen, durch die jetzige israelische Regierung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s