Sachliche Islamkritik

Veröffentlicht: 8. Februar 2010 von fareus in PI Menschenhass und Gewalt
Schlagwörter:, ,

PI/2010/02/botschafter-abgelehnt-wegen-unsittlichem-namen/

About these ads
Kommentare
  1. Ist ja klar, dass das minarettverbot von beiden seiten primär als konflikt um ein phallussymbol verstanden wird.

  2. regido sagt:

    nein ich glaube das die rumschneiderei mit dem moslemischen glauben wenig zu tuen hat,da koenntet ihr mal in der femministischen literatur graben……
    maenner werden mit einer freien weiblichen sexualitaet anscheinend nur sehr schwer fertig….die hexenverbrennung im christlichen europa hat aehnliche wurzelen…es handelt sich also nicht um ein religioeses problem….sondern darum das viele maenner glauben,dass wieblichkeit die maennlichkeit bedroht…

  3. Benjamin sagt:

    PI ist endgültig in der Gosse angekommen.

  4. meryemdeutschemuslima sagt:

    die armen PI-Jungs können einem ja direkt leid tun, so viel Komplexe…

  5. “sondern darum das viele maenner glauben,dass wieblichkeit die maennlichkeit bedroht…”

    genau… und aus exakt diesem grund treten wir als autorinnenkollektiv dr. hilde benjamin für freie sexualität UND die überwindung der einzig zum zwecke der sozialen diskriminierung hervorgerufenen unterscheidung zwischen männlichkeit und weiblichkeit gleichzeitig ein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s