Mit ‘Kritik’ getaggte Beiträge

Altkanzler Helmut Schmidt kritisiert Israel

Veröffentlicht: 28. Februar 2010 von fareus in Israel
Schlagwörter:, , , ,

Altkanzler Helmut Schmidt und der juedische Historiker Fritz Stern kritisieren die Menschenrechts verletzende Israelische Besatzungspolitik und den Umstand, dass Kritiker zu unrecht als antiesmitisch diffamiert werden.

Kritik am Staate Israel oder an Aspekten der israelischen Gesellschaft sieht sich auch heute noch zumindest in Deutschland dem Verdacht des Antisemitismus ausgesetzt. Dies gilt selbst dann, wenn sich diese Kritik von links gegen den zugespitzten Zionismus, also den nationalistisch ausgerichteten Flügel der jüdischen Rechten richtet. Etwas schwieriger wird es mit dem Antisemitismusverdacht allerdings, wenn sich selbst israelische Linke diesen Zionismus zur Brust nehmen, wie in dem Buch „Hitler besiegen“ von Avraham Burg mit großer Angriffslust geschehen.

[...]

Allein, wer sich diese Tatsache vergegenwärtigt, kann es kaum für eine sonderliche Überraschung halten, dass Linke in Deutschland – und auch noch ganz ohne schlechtes Gewissen – die Politik Israels dann kritisieren, wenn sie erhebliche Rechtstendenzen aufweist, während die Linken Israels mit der Politik Deutschlands bei Bedarf (hoffentlich) ebenso verfahren. Avraham Burg, ein israelischer Linker, ehemaliger Präsident der Knesset und Sohn des Dresdner Juden Josef Burg, kritisiert nun allerdings nicht die Politik Deutschlands, sondern den mentalen Zustand Israels in einer Art und Weise, die in Deutschland unter normalen Umständen kaum eine Chance hätte, sich des Antisemitismus-Verdachtes zu entziehen. Für Juden, die die israelische political correctness verletzen, hat man allerdings auch längst eine psychopathologisch getränkte Lösung parat: den Vorwurf des „jüdischen Selbsthasses“ (Theodor Lessing) nämlich. Dieser intellektuelle Taschenspielertrick steht dabei der Hitler-Formel an Ununterbietbarkeit kaum in etwas nach, hat sie allerdings logisch zwingend zur Voraussetzung: Da “der” Jude gut ist, muss jede Kritik an ihm böse sein. Da nun aber ein jüdischer Kritiker per definitionem nicht böse sein und er dennoch nicht recht haben kann, muss er eben “krank” sein. Dabei gibt es doch auch die Möglichkeit, einfach einmal inne zu halten und dem Kritiker aufmerksam zuzuhören. Vielleicht findet das blinde Huhn ja doch einmal ein Korn.

[...]

weiterlesen bei Endstation Rechts

Eine Krähe hackt der anderen ein Auge aus

Veröffentlicht: 18. Januar 2009 von fareus in Patriotisches Forum Süddeutschland
Schlagwörter:, ,

Das Patidiotisches Forum Süddeutschland (PFS) schreibt folgendes über das pidiotische Blog Politically Incorrect (PI):


[auf eine Verlinkung wird verzichtet]

 

 

Trenner