Hoffentlich bleibt nicht alles anders

Veröffentlicht: 19. Januar 2009 von fareus in USA
Schlagwörter:, ,

Ich wünsche dem neuen amerikanischen Präsidenten viel Glück in seinem Amt und mehr diplomatisches Geschick als der 43. Präsident es je hatte.
Die Hoffnung der ganzen Welt lastet auf ihren Schulter, die Aufgaben die sie erwarten außen- wie innenpolitisch sind fast nicht zu bewältigen.

Gott beschütze sie Mr. President Obama.

 


Trenner

Advertisements
Kommentare
  1. Zeuge sagt:

    Hoffentlich lebt er lange, um all seine Ideen zu verwirklichen. denn die Geschichte lehrt uns, das die US-Amerikaner ihre Präsidenten immer selbst ermorden.

    Ausserdem beschert der amtsantritt Obamas den Nazis in den USA reichlich zulauf: http://antifaunited.wordpress.com/2009/01/17/zensur-in-zeiten-des-kriegesneonazis-in-den-usa-haben-massiven-zulauf/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s