Frau wollte sich auf Papst stürzen

Veröffentlicht: 25. Dezember 2009 von fareus in Katholische Kirche
Schlagwörter:,

Weihnachtsmesse

Schrecksekunde kurz vor der Weihnachtsmesse am Heiligen Abend in Rom: Als Papst Benedikt XVI. in den Petersdom einzog, versuchte eine Frau, die Sperren zu überwinden und schien sich auf den Heiligen Vater stürzen zu wollen. Der Papst taumelte, ein Kardinal musste ins Krankenhaus.

In dem Getümmel habe Benedikt das Gleichgewicht verloren und sei hingefallen, bestätigte der Vatikan. Der Papst wurde sofort wieder aufgerichtet und ging offensichtlich unverletzt zum Altar, so als sei nichts geschehen. Er begann dann die Christmette.

Im Gefolge der Unruhe stürzte auch der französische Kardinal Roger Etchegaray, der daraufhin zu einer Unfallstation gebracht wurde. Die Frau wurde von der vatikanischen Polizei festgenommen, berichteten italienische Medien. Sie soll seelisch gestört sein, hieß es. Was sie bezweckt hatte, war zunächst unklar. Nach ersten Angaben habe sich die Frau dem Papst durchaus nähern wollen, dabei aber keine „bösen Absichten“ gehabt. Es könnte sich um dieselbe Person handeln, die sich im vergangenen Jahr ähnlich dem Kirchenoberhaupt nähern wollte.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s