Wunder geschehen

Veröffentlicht: 10. Januar 2010 von fareus in PK
Schlagworte: , , ,

Als einen zaghafte Versuch doch noch glaubwürdig zu wirken, könnte man es nennen wenn der Politblogger schreibt :

Apartheid hat viele Gesichter.

[Auf Wunsch des Blog-Betreibers verlinke ich nicht mehr zu Politblogger.]

Er bezieht sich dabei auf folgenden Artikel bei AlterNet und auf den Staat Israel. Ich wurde vor einem Jahr für meine Kritik an Israel noch als Antisemit betitelt. Eine göttliche Eingebung muss ihn da erleuchtet haben, halleluja.

About these ads
Kommentare
  1. alien59 sagt:

    Nein, eher seine Abneigung gegen religiöse Gesetze. Die sind nämlich, wenn ich das richtig sehe, der Hintergrund dieser Aktion.
    Jude ist, wessen Mutter Jüdin ist – laut dem judaischen Gesetz. Muslim ist jedes Kind eines Muslim. Und das Kind eines muslimischen Mannes und einer jüdischen Frau wäre nach islamischem Recht, das eine solche Ehe anerkennt, als Muslim zu erziehen – das wiederum widerspräche dem jüdischen Recht.
    Gerade aus demographischen Gründen ist man in Isreal bemüht, nicht so viele Juden durch Mischehen zu verlieren – es gab da mal eine Riesendiskussion:
    http://beer7.wordpress.com/2009/08/12/heiraten-in-israel/#comment-7063
    Den dort verlinkten Artikel der Süddeutschen zum besseren Verständnis besser auch lesen.

    Bei PBs Abneiung gegenüber allem, was religiöse Pflicht angeht, wundert mich daher sein Posting so gar nicht – es passt zu ihm. Auch, dass er DAS Apartheid nennt – da hätte ich bei Isreal ganz andere Einfälle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s