Die Heimat der Erika Steinbach

Veröffentlicht: 14. Januar 2010 von fareus in Nationalsozialismus
Schlagwörter:, , ,

Erika Steinbach, die Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen, ist in Polen denkbar unbeliebt. Das hat auch mit ihrer persönlichen Geschichte zu tun. Zeitzeugen aus ihrem Geburtsort Rumia erzählen.

Advertisements
Kommentare
  1. […] via Die Heimat der Erika Steinbach «. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s