News über Israel

Veröffentlicht: 2. Februar 2010 von fareus in News
Schlagwörter:,

Berlusconi will Israels Beitritt zur EU

Italiens Premierminister Silvio Berlusconi hat sich für einen Beitritt Israels zur Europäischen Union ausgesprochen. Der Regierungschef war am Montag mit militärischen Ehren in Israel empfangen worden. Zu Beginn seines dreitägigen Besuches sicherte er dem jüdischen Staat seine Unterstützung zu.

Israel gehöre zu den fünf Ländern, die Italien am nächsten stünden, sagte Berlusconi bei einem Treffen mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu. „Ihr könnt Euch in jeder Angelegenheit um Unterstützung bei der internationalen Staatengemeinschaft an uns wenden. Das möchte ich Euch versprechen, das ist nicht nur meine Position. Das ist auch die Position der gesamten italienischen Regierung und des Volkes“, versicherte Italiens Regierungschef. So lange er in der Politik aktiv sei, sei ein Beitritt Israels in die EU sein größter Wunsch.

weiterlesen

Spricht das jetzt für die Aufnahme Israels in die EU?

Israel maßregelt Militärs

Untersuchungen nach Vorwürfen im Goldstone-Bericht

Die israelische Armee hat zwei Militärs eine Rüge erteilt, weil diese mit dem Einsatz von Artilleriefeuer in Wohngebieten während des Gaza-Kriegs Menschenleben gefährdeten. Ein Armeesprecher sagte am Montag weiter, es liefen noch 150 Untersuchungen gegen israelische Soldaten.

Die israelische Armee hat Medienberichten zufolge wegen des Einsatzes von Phosphorgranaten bei der Gaza-Offensive Disziplinarstrafen gegen zwei ranghohe Offiziere verhängt. Dem Kommandeur einer in Gaza kämpfenden Einheit und dem Chef eines Infanterieregiments wird laut den Berichten vom Montag zur Last gelegt, ihre Kompetenzen überschritten zu haben, indem sie »das Leben von Zivilisten in Gefahr brachten«. In einer israelischen Antwort auf einen UN-Bericht zur Gaza-Offensive war von Disziplinarmaßnahmen gegen einen Oberst und einen General die Rede gewesen. Die Armee bestätigte die Medienberichte, allerdings ohne die Namen der Betroffenen oder die verhängten Strafen zu nennen.

weiterlesen

Mossad fordert Hamas heraus

Nach dem mysteriösen Tod eines ihrer Funktionäre in einem Hotelzimmer in Dubai beschuldigt die radikalislamische Bewegung den israelischen Geheimdienst der Tat. Unter seinem Chef Meir Dagan ist der Mossad wieder zu einer gefürchteten Truppe geworden. Im Visier ist vor allem der Iran.

Für Israel war Mahmud al Mabhuhs ein gefährlicher Feind, ein Waffenschmuggler und Mörder. Vor wenigen Tagen wurde der Funktionär der radikalislamischen Hamas in seinem Hotelzimmer in Dubai vergiftet und mit einem Stromschlag getötet. Sein Tod könnte im Nahen Osten eine neue Spirale der Gewalt auslösen.

weiterlesen

Advertisements
Kommentare
  1. Ritterbruder sagt:

    Offenbar hat der Schlag auf die Visage von Berlusconi auch den letzten Rest von Verstand ausgelöscht. Eine andere Erklärung gibt es kaum.

    Aber ich kann mir trotzdem sehr gut vorstellen, daß, wenn die Israel-Lobby wollte und ihre Muskeln spielen lassen würde, eher Israel der EU beitritt als die Türkei. Und die Deutschen wären, geschichtsbedingt geschuldeter Nibelungentreue, definitv die letzten, die Israel auf deren Menschenrechtsverletzungen zeigend zurückweisen würden.

  2. NDM sagt:

    In vielerlei Hinsicht ist der EU-Beitritt Israels nicht nur logisch, sondern auch ebenso sinnvoll, wie der EU-Beitritt der Türkei.

  3. Antifaschist sagt:

    Wo bitte soll das Enden? Wenn dann Japan und Australien auch noch der EU beigetreten sind?

    Also dieser Olle hat anscheinend einen Schlag zuviel ins Gesicht bekommen oder die Viagra haben das Resthirn aufgelöst

  4. Benjamin sagt:

    Die Neue Rechte und Israel – eine Liebeskomödie(-schnulze) in drei Akten

    Erster Akt:
    Beide hassen sich erst.
    Zweiter Akt:
    Sie verliebt sich in ihn, obwohl er ein A…-loch ist und dann gibt’s Zoff!!
    Dritter Akte:
    Am Flughafen schließlich finden sie wieder zusammen :hach: und wenn sie nicht gestorben sind…

    Ein Hund macht auch mit. (Moishe?)

    Epilog:
    Er benutzt sie und sie peilt es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s