“Bomben-auf-den Iran” aus der WELT verschwunden

Veröffentlicht: 8. Februar 2010 von fareus in Hassprediger
Schlagwörter:, , , ,

DIE WELT lässt “Bomben-auf-den Iran” Artikel verschwinden

…das kann ihn jedoch nicht ungeschehen machen.

Heute ging deswegen ein Einschreiben an den Deutschen Presserat raus. Ich habe einfach keine Lust mehr, dauernd Kriegshetze erdulden zu müssen – auch nicht online!

weiterlesen

Nach konkretem Angebot Irans: Tageszeitung DIE WELT fordert Bombardierung

Gegen das Springerblatt DIE WELT muss Strafanzeige wegen Volksverhetzung und publizistischer Beihilfe zur Anstachelung zu einem Angriffskrieg erstattet werden. Es versteht sich außerdem, dass dem Blatt eine Rüge durch den Bundespresserat erteilt werden muss, da es gegen den wichtigsten Grundsatz des Pressekodex verstoßen hat, der lautet: Achtung vor der Wahrheit und Wahrung der Menschenwürde. Dieser Ethik-Kodex gilt seit dem 1.1.2009 auch für Online-Medien.

[…]

Wer ist Daniel Pipes?
Pipes ist ein Schreibtäter, Kolumnist, Kommentator für verschiedenste Tageszeitungen, u.a. New-York-PostJerusalem Post uvm.
Nach eigenen Angaben ist er „… Mitglied der ‚Special Task Force on Terrorism and Technology’ (einer besonderen Arbeitsgruppe zu Terrorismus und Technologie) im US-Verteidigungsministerium, sitzt in fünf Herausgeber-Gremien, hat vor vielen Parlamentsausschüssen ausgesagt und in vier Präsidentschafts-Wahlkämpfen mitgearbeitet.“
Spezielles Hobby des multiplen Buchautors sind Studien über Verschwörungstheorien und verfolgungswahnartige Phämomene,  besonders im Iran, über die er sich (akademisch) lustig macht … und er ist Direktor des Middle-East-Forums. Letzteres ist ein sich selbst so betitulierender Think-Thank, dessen Tätigkeit im Wesentlichen darin besteht öffentlich zu hetzten. Dieser Tätigkeit wird nur mühsam ein akademisches Mäntelchen namens „Studien“ umgehängt. Der Hetztank geißelt unermüdlich Islamismus und die „Kriegsgefahr“, die vom Iran ausgehe. Politische Analysen über den Iran mit schwerwiegenden Folgerungen und Forderungen kann „Studien“-Direktor Pipes mühelos tätigen, ohne ein einziges Wort Farsi zu beherrschen. In bewusster Unschärfe verwechselt das Forum US-Interessen mit denen der „einzigen nahöstlichen Demokratie“.

[…]

weiterlesen

Artikel im Google-Cache.

Artikel als Screenshot.

Advertisements
Kommentare
  1. Benjamin sagt:

    So ein Stuss!
    „Bei den Themen Arbeitslosigkeit und Gesundheitssystem ist er gescheitert.“
    Ist etwa Obama jetzt auch Schuld an der Wirtschaftskrise und der Polemik gegen seine Reförmchen?!
    :fassungslos:

    Aber vom bequemen Redaktionssessel lässt sich leicht ein Krieg (!) herbeiwünschen, gell Herr Pipes?

  2. alien59 sagt:

    Pipes – und die Welt druckt das auch noch. Man fasst es nicht.
    Ein Probeballon, um zu sehen, was die Deutschen mitzumachen bereit sind?

  3. alien59 sagt:

    Das könnte für die Welt und Herrn Pipes noch ärgerliche Folgen haben – sollte man beobachten, was daraus wird.
    http://arnehoffmann.blogspot.com/2010/02/kriegshetze-strafanzeige-gegen-die-welt.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s