Warum der (Au)Draußenminister pöbelt

Veröffentlicht: 13. Februar 2010 von fareus in Politik
Schlagwörter:, , , , , ,

Der „Klientel“ Außenminister hat wieder zugeschlagen.

Guido Westerwelle pöbelt gegen die eigenen Bürger und stellt sich damit selber ins Abseits. Wer für das freie, ungebremste Zocken der Banken steht, Steuergeschenke an sein Klientel gegen Spendenzahlung verteilt und in der Wählergunst sinkt, sollte besser in sich gehen und Reflektion betreiben.

Das war aber leider noch nie die Stärke von den „Guidos“ der deutschen Politik. Also wird nach den alten Strategemen zurückgegriffen, wenn du auf dem einen Schlachtfeld verlierst, suche dir einen schwächeren Gegner, erkläre ihn zum Feind und prügel drauf los. Das kennen die ein oder anderen von uns sicherlich aus der Schulzeit und wir wissen auch, was aus solchen Typen geworden ist.

weiterlesen im Blog NixZen

Advertisements
Kommentare
  1. Benjamin sagt:

    „…und wir wissen auch, was aus solchen Typen geworden ist.“
    Ich kenn so jemanden und der leitet jetzt eine eigene Versicherung.

    So – leicht soziopathisch angehauchte – Typen haben leider oft (immer) Oberwasser und aalen sich durch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s