Wie erklärt sich der phänomenale Erfolg der Vietnamesenkinder?

Veröffentlicht: 13. Februar 2010 von fareus in Migranten in Deutschland
Schlagwörter:, ,

[…]

Es ist die Kombination von dem hohen Prestige, das Bildung in diesen Familien genießt, mit dem entschiedenen Willen, die Möglichkeiten voll zu nutzen, die das deutsche Bildungssystem dem Strebsamen, dem ausdauernden Kämpfer im Leistungswettbewerb bietet.

Die Eltern bestehen ihren Kindern gegenüber darauf, dass sie lernen, lernen, lernen. Ausreden gibt’s nicht. Du lernst! Stunden jeden Tag! Wenn etwas schwer ist, dann streng dich an! Beiß dich durch! (Im Notfall zahlen die Eltern trotz knappen Budgets auch mal teure Nachhilfe.)

In einer auf Leistung und Selektion angelegten Schule ist das eine zu Erfolg führende  Haltung.

Die Kinder schulden den Eltern den schulischen Erfolg. Nur wenn das Kind fleißig lernt und gute Noten bekommt, erhält es die Achtung, Liebe, Anerkennung der Eltern, nach denen es sich sehnt. Auch das äußere Ziel lockt: der Aufstieg.

Hinzu kommt die Bereitschaft, ihr Kind in frühzeitig in einer Kindestagesstätte unterzubringen.

Der Fleiß der Eltern – wenn er auch nur karg belohnt zu werden scheint – gibt den Kindern ein glaubwürdiges Vorbild, sich auch selbst anzustrengen und den Verlockungen unserer Unterhaltungsindustrie zu wiederstehen.

[…]

weiterlesen bei InitiativGruppe

Advertisements
Kommentare
  1. Benjamin sagt:

    Das ist doch keine Kindheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s