Britische Irritation über Israel

Veröffentlicht: 19. Februar 2010 von fareus in Israel
Schlagwörter:, , ,

Fragen wegen Missbrauchs von Pässen im Mordfall von Dubai

Die Ermordung des Hamas-Führungsmitglieds Mahmud al-Mabhuh in einem Luxushotel in Dubai, die von der örtlichen Polizei mit grösster Wahrscheinlichkeit auf den israelischen Geheimdienst Mossad zurückgeführt wird, hat in Grossbritannien und Irland Irritationen ausgelöst.

Ursache ist der Umstand, dass nach Angaben der Behörden in Dubai sechs Mitglieder des mindestens elfköpfigen Mordkommandos mit britischen Pässen ausgestattet waren. Drei weitere hatten irische Pässe verwendet. Alle Dokumente waren nach Angaben aus London, Dublin und Dubai gefälscht. Die sechs britischen Pässe waren auf die Namen von britisch-israelischen Doppelbürgern ausgestellt, die in Israel wohnen und bis zu dieser Woche nichts von dem Missbrauch wussten. Die Fotos und Unterschriften waren gefälscht. Die verwendeten irischen Pässe trugen nach Angaben der Regierung in Dublin gültige Nummern, aber falsche Namen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s