Kirche klagt wegen zerstörter Christus-Statue in Film „2012“

Veröffentlicht: 26. Februar 2010 von fareus in Katholische Kirche
Schlagwörter:, ,

Christus-Statue in Rio

Im Katastrophenfilm „2012“ wird die Christus-Statue in Rio de Janeiro (Archivbild) zerstört – sehr zum Missfallen der katholischen Kirche, die die Produktionsfirma Columbia Pictures nun verklagt hat. – (AFP / Vanderlei Almeida )

Wegen nicht genehmigter Aufnahmen von Rios weltberühmter Christus-Statue im Katastrophenfilm „2012“ hat die katholische Kirche in Brasilien Hollywoods Produktionsfirma Columbia Pictures verklagt. Trotz eines ausdrücklichen Verbots seien Aufnahmen der fast 40 Meter hohen Statue im vergangenen Jahr in Roland Emmerichs Untergangsfilm verwendet worden, sagte die Anwältin der Erzdiözese von Rio de Janeiro, Claudine Dutra.

Viele Gläubige hätten sich beim Anblick der zerstörten Statue „schockiert und verletzt“ geführt. Die Erzdiözese hat noch bis 2032 das Urheberrecht an der 78 Jahre alten Christus-Figur auf dem Corcovado-Berg.

Über die Höhe der geforderten Entschädigung werde derzeit noch diskutiert, sagte die Anwältin weiter. Wichtig sei es der Kirche vor allem, dass sich Columbia entschuldige. Das Wahrzeichen von Rio wird derzeit für umgerechnet rund 2,7 Millionen Euro rundumerneuert.

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s