Islamfeindlichkeit und Antisemitismus – ein schwieriger Vergleich

Veröffentlicht: 1. März 2010 von fareus in Antisemitismus
Schlagwörter:, , , ,

Ein Versuch, die „Benz-Broder-Debatte“ zu versachlichen

Ist es legitim, Islamfeindlichkeit mit Antisemitismus zu vergleichen? Wolfgang Benz, Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der Technischen Universität Berlin, hat das getan. Dafür wurde er von dem Publizisten Henryk M. Broder heftig attackiert. Der Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik dagegen ist der Meinung, „dass Wolfgang Benz, was die sozialpsychologische Sache angeht, mit seinem Vergleich der heutigen Islamfeindlichkeit und der Judenfeindschaft des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts völlig recht hat.“ Zugleich plädiert er dafür, in der Auseinandersetzung den Ton zu mäßigen. Im Folgenden versucht Achim Bühl, die Debatte zu versachlichen und mit Argumenten zu führen.

In seiner Erwiderung auf den Artikel von Wolfgang Benz schreibt der Publizist Henryk M. Broder, dass ein Vergleich von Islamfeindlichkeit und Antisemitismus genauso geistreich sei wie ein Vergleich zwischen Wehrmacht und Heilsarmee, zwischen Bikini und Burka sowie zwischen der GEZ und der Camorra. Der Vergleich sei also mindestens als unsinnig zu bezeichnen. Wir wollen diese sowie andere Thesen seines mit der provokanten Frage „Sind Muslime die Juden von heute?“ überschriebenen Essays im Folgenden überprüfen.

weiterlesen

Advertisements
Kommentare
  1. buttgru sagt:

    Eine aufschlussreiche Gegenüberstellung der Aussagen heutiger Islamphobiker und von Antisemiten des 19. Jahrhunderts.
    Doch was werden Herr Broder und Co wohl dazu sagen?
    Ich ahne es schon: Die Antisemiten des 19. Jahrhundert waren halt durch ihre Ideologie getriebene Antisemiten…
    Die heutigen Islamkritiker hingegen sind damit nicht zu vergleichen. Weil sie den Islam ja objektiv und nach nachprüfbaren Kriterien beurteilen.
    Oder so ähnlich

  2. Benjamin sagt:

    Broder labert.

    Klar kann man die antisemitischen Mörder nicht mit den Spinnern auf PI vergleichen (dazu fehlt denen die nötige Macht)…

    Aber wenn man sich mal die Judenkarikaturen bürgerlicher Kreise um die Jahrhundertwende anschaut (Simplicissimus), dann ist es nicht abwegig schon heute aufmerksam zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s