Katholische Kirche: Schwule schuld an Pädo-Skandalen

Veröffentlicht: 1. März 2010 von fareus in Katholische Kirche
Schlagwörter:,

Man habe kein Problem mit Pädophilen, sondern mit Schwulen, die auf minderjährige Jungs stehen, erklärte ein hoher Vertreter der katholischen Kirche – währenddessen ist in Kanada ein Bischof wegen Besitzes von Kinderpornografie verhaftet worden.

Erzbischof Silvano Tomasi, der ständige Vertreter des Vatikans bei den Vereinten Nationen, erklärte am Mittwoch in Genf, dass die anhaltenden Sexskandale auf Homosexuelle zurückzuführen seien, nicht auf Pädophile. Er sprach nach Angaben der Zeitung „Guardian“ in diesem Zusammenhang von Ephebophilie, also von der homosexuellen Zuneigung zu pubertierenden Jungs: „Von allen, die in Misshandlungen verwickelt waren, gehören 80 bis 90 Prozent zu dieser sexuellen Orientierung. Sie lassen sich ein mit Jungs zwischen elf und 17 Jahren“, so Tomasi.

weiterlesen


Genau, so einfach kann man sich die Welt erklären, Schwule = „Kinderfreunde“.

Am Ende haben diese rosa Rüschen-Träger auch noch etwas mit dem Teufel zu tun, ganz sicher.

Oder mit der Kreuzigung von Jesus, oder mit dem Ertränken von Neugeborenen in den Verließen von Klöstern, die heimlich am Zölibat vorbei mit den Mätressen der geilen heiligen Väter gezeugt wurden.

Die Hexen, die damals von der Inquisition auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden waren bestimmt auch schwul, aber zumindest etwas lesbisch.

Für etwas scheinheiligeres als die katholische Kirche muss man auf dieser Erde lange suchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s