Türkei: Moscheebauverein renoviert Kirche

Veröffentlicht: 25. März 2010 von fareus in Türkei
Schlagwörter:, , , ,

Ein Moscheeverein im osttürkischen Malatya will eine vom Verfall bedrohte armenische Kirche restaurieren lassen. Wie türkische Tageszeitungen diesem Mittwoch berichten, beantragte der Moscheeverein bereits die behördlichen Baugenehmigungen. Die Gemeinde betrachte es als Gebot der Toleranz und der Achtung zwischen den Religionen, die fast 300 Jahre alte Kirche zu erhalten, wird der Vereinsvorsitzende Latif Yildirim zitiert. Schliesslich gebe es auch im christlichen Europa viele Moscheen für die dortigen Muslime. Diese Toleranz gelte es zu erwidern, so Yildirim. Die im 18. Jahrhundert erbaute Tashoron-Kirche steht im Cavusoglu-Stadtviertel von Malatya, wo der vor drei Jahren ermordete armenische Journalist Hrant Dink geboren wurde. Weil es in Malatya keine armenische Gemeinde mehr gibt, verfiel die Kirche seit den 1970er Jahren.

QUELLE

[via PK/PB]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s