Juden reagieren empört

Veröffentlicht: 4. April 2010 von fareus in Holocaust
Schlagwörter:, , ,

Unpassender Vergleich mit Antisemitismus

Ein hoher Geistlicher des Vatikans vergleicht in Anwesenheit des Papstes die Kritik an der katholischen Kirche wegen der Missbrauchsfälle mit dem Antisemitismus. Vertreter des Judentums reagieren empört auf die Äußerungen Cantalamessas, dessen Titel „Prediger des päpstlichen Hauses“ lautet.

Der persönliche Prediger von Papst Benedikt XVI. hat die im Zusammenhang mit der Missbrauchsaffäre gegen die katholische Kirche und ihr Oberhaupt erhobenen Vorwürfe mit dem Antisemitismus verglichen.

Die Juden seien in der Geschichte Opfer kollektiver Gewalt geworden, und die Anschuldigungen gegen die Kirche und den Papst erinnerten an die „schändlichsten Aspekte des Antisemitismus“, sagte Pater Raniero Cantalamessa bei einem Karfreitagsgottesdienst im Vatikan in Anwesenheit Benedikts. Ein jüdischer Freund habe ihm geschrieben, dass er die „gewaltsamen und konzentrierten Angriffe“ auf die Religionsgemeinschaft und ihr Oberhaupt mit Abscheu verfolge.

Er beziehe sich nicht weiter auf die Missbrauchsfälle, durch die sich „nicht wenige Mitglieder des Klerus befleckt haben“, denn darüber werde andernorts genug geredet, sagte Cantalamessa.

weiterlesen

Advertisements
Kommentare
  1. Benjamin sagt:

    Gott ist das ein erbärmlicher Haufen, bin froh dort schon vor Jahren ausgetreten zu sein; die zeigen keinerlei Selbstkritik oder Reformbereitschaft…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s