Türken haben die größten Integrationsprobleme

Veröffentlicht: 17. April 2010 von fareus in Migranten in Deutschland
Schlagwörter:, ,

Die Türken haben nach einer Studie unter den größten Ausländergruppen in Deutschland am meisten Integrationsprobleme.

Polen, Griechen, Italiener und mit einigen Abstrichen auch den Migranten aus dem früheren Jugoslawien falle es erheblich leichter, sich in die hiesige Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt einzufügen. Das berichtet die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf repräsentative Untersuchung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Das Gros der in Deutschland lebenden rund 6,8 Millionen Ausländer sei aber laut Studie überraschend gut integriert. Große Unterschiede zwischen den verschiedenen Ausländergruppen gebe es bei der Bildung. Fast zwei Drittel der hier lebenden Polen und 60 Prozent der Griechen hätten mittlere oder hohe Schulbildung, Italiener und Migranten aus dem früheren Jugoslawien zu rund 44 Prozent. Unter den Türken hätten lediglich 41 Prozent einen solchen Bildungsstand. Gleichzeitig sind die hier lebenden Türkinnen unter den Analphabeten mit gut 7 Prozent stark überrepräsentiert.

weiterlesen bei www.ZEIT.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s