US-Behörden ermitteln wegen Irreführung gegen Deutsche Bank

Veröffentlicht: 13. Mai 2010 von fareus in USA
Schlagwörter:,

Die Deutsche Bank und sieben weitere Finanzinstitute sind US-Zeitungsberichten zufolge wegen der Immobilienkrise in den USA ins Visier von Ermittlern geraten. Die New Yorker Staatsanwaltschaft gehe dem Verdacht nach, die Banken hätten Rating-Agenturen in die Irre geführt und sie so zu einer besseren Bewertung von Hypothekenpapieren gebracht, berichtete die „New York Times“.

Neben der Deutschen Bank sind demnach Crédit Agricole, Credit Suisse, UBS, die Citigroup, Goldman Sachs, Morgan Stanley, und Merrill Lynch, die inzwischen zur Bank of America gehört, betroffen. Bei den mutmaßlich getäuschten Rating-Agenturen handelt es sich laut „New York Times“ um Standard & Poor’s, Fitch und Moody’s.

weiterlesen

Für die Deutsche Bank werden das aber keine Peanuts mehr sein.

Kommentare
  1. Benjamin sagt:

    Wann tut endlich die Justiz etwas gegen diese modernen Piraten?

    Aber nee, das würde auf die nächste Geburtstagsfete von Joe Ackermann drücken…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s