Wie Hitler, wie Auschwitz, wie der Holocaust

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 von fareus in Nationalsozialismus
Schlagwörter:, , , ,

Nazi-Vergleiche

In den Köpfen aller Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, sollten sämtliche Warnlampen angehen, wenn sie die Worte „Holocaust“, „Auschwitz“ oder „Hitler“ verwenden. Beispiele, Begründungen oder Vergleiche mit dem Nationalsozialismus verbieten sich fast immer. Manche können es trotzdem nicht lassen.

So hat der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller den Medien in Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen eine Kampagne gegen die Kirche vorgeworfen und die laufende Berichterstattung in die Nähe der kirchenfeindlichen Haltung der Nationalsozialisten gerückt. „Jetzt erleben wir wieder eine Kampagne gegen die Kirche“, sagte Müller in einer Predigt im Regensburger Dom.

weiterlesen

Mit weiteren Beispielen, wieso jeder Vergleich mit dem Nationalsozialismus zum Scheitern verurteilt ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s