Wulff ehrt radikale Mutter aus dem NPD-Umfeld

Veröffentlicht: 28. November 2010 von fareus in Nazis raus
Schlagwörter:

Eine Urkunde von Bundespräsident Christian Wulff für eine Familie mit mutmaßlich rechtsextremen Einstellungen sorgt in Mecklenburg-Vorpommern für Zwist. Das Staatsoberhaupt würdigte die Eltern wie in solchen Fällen üblich für die Geburt ihres siebten Kindes. In der Heimatgemeinde der Familie will nun aber niemand das Schriftstück übergeben.

„Von uns wird keiner den Eltern die Ehrenurkunde für das siebente Kind überreichen“, sagte der Vorsteher des Amtes Krakow am See, Wilfried Baldermann (CDU). „Wir können uns nicht gegen die rechte Kultur in Schulen und Projekten engagieren und dann solchen Leuten Ehrungen überbringen.“ Zuvor hatte dies auch der Bürgermeister von Lalendorf, Reinhard Knaack (Linke), mit ähnlicher Begründung abgelehnt.

weiterlesen

Kommentare
  1. meryemdeutschemuslima sagt:

    Ja nun – Ehre wem Ehre gebührt, oder? Hat sie sich doch ihr Mutterkreuz redlich verdient. Hauptsache die fleißigen Migrantenmütter kriegen auch eins, oder ist das auf deutsch beschränkt?
    Findet sich denn kein Rechter im Gemeinderat oder so? Natürlich könnte das Wölffchen ja auch seine türkische Ministerin hinschicken, das wär doch mal ein Pressespaß!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s