Wie die PIzis mit Menschenhass Geld verdienen

Veröffentlicht: 5. Dezember 2010 von fareus in PI Menschenhass und Gewalt
Schlagwörter:, ,

Damit der Betreiber des Blogs sein Auto noch finanzieren kann, hat er sich neue  Geschäftsquellen erschlossen.

Hier mit einem Partnerprogramm des Kopp-Verlags, der auch Udo Ulfkotte eine Plattform bietet:

 


 

Oder durch den Verkauf von T-Shirts mit dem Aufdruck: „Sarrazi staat Muezzin“:


 

Ich hätte da auch einen Slogan: „Internetsperre für Herre“

Advertisements
Kommentare
  1. Benjamin sagt:

    Internetsperre?!
    Dann ginge das Gezeter wieder los mit „Meinungsfreiheit unterdrückt“ und „Zensur“ blabla…

    Nee!
    Bei Nazis heißt es immer noch am besten:
    Fülle einen Saal.
    Hol dir einen Nazi.
    Stelle das Mikro auf volle Lautstärke.

    Popcorn. 😀

    Bei Stefan äh Herre würde ich persönlich das Mikro halten während er äh erklärt wie die Islamisierung äh Europas vonstatten geht ^^

    (Klar, wenn E-Mail Adressen veröffentlicht werden, damit dort Psychos ihr Mütchen kühlen können hört der Spaß auf)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s