Mit ‘Religionen’ getaggte Beiträge

Das ist mir heilig

Veröffentlicht: 16. Mai 2010 von fareus in Religionen
Schlagwörter:, ,

Ecce homo

Jesus wäre im heutigen Europa ein Brandstifter

Was mir heilig ist? Religiöse Gefühle der Menschen, unabhängig von Konfessionen. Und nicht die Institutionen, welcher Couleur auch immer. Bei einer Diskussion in einer Fachoberschule sagte eine junge Frau: »An Gott glaube ich, aber nicht an diese Firmen.« Diese Firmen haben ausgedient, weil sie die Bindung zu den Menschen verloren haben zugunsten des Paktierens mit Regierungen, mit der Wirtschaft, anderen Firmen und schließlich der Europäischen Union.

Derweil frage ich mich, was an diesem Europa christlich ist. Die Art, wie die EU mit Subventionen für eigene Produkte die Wirtschaft der afrikanischen Länder kaputt macht und ein Heer der Hungernden produziert? Oder die beschämende Weise, wie der Kleinstkontinent die Hungernden empfängt, wenn sie als Flüchtlinge erschöpft an seinen Küsten landen?

weiterlesen

Gemeinsam für den Herrn

Veröffentlicht: 30. April 2010 von fareus in Religionen
Schlagwörter:, ,

Link zu Bistum Essen.

Türkei: Moscheebauverein renoviert Kirche

Veröffentlicht: 25. März 2010 von fareus in Türkei
Schlagwörter:, , , ,

Ein Moscheeverein im osttürkischen Malatya will eine vom Verfall bedrohte armenische Kirche restaurieren lassen. Wie türkische Tageszeitungen diesem Mittwoch berichten, beantragte der Moscheeverein bereits die behördlichen Baugenehmigungen. Die Gemeinde betrachte es als Gebot der Toleranz und der Achtung zwischen den Religionen, die fast 300 Jahre alte Kirche zu erhalten, wird der Vereinsvorsitzende Latif Yildirim zitiert. Schliesslich gebe es auch im christlichen Europa viele Moscheen für die dortigen Muslime. Diese Toleranz gelte es zu erwidern, so Yildirim. Die im 18. Jahrhundert erbaute Tashoron-Kirche steht im Cavusoglu-Stadtviertel von Malatya, wo der vor drei Jahren ermordete armenische Journalist Hrant Dink geboren wurde. Weil es in Malatya keine armenische Gemeinde mehr gibt, verfiel die Kirche seit den 1970er Jahren.

QUELLE

[via PK/PB]

Israel erzürnt über spanischen Künstler

Veröffentlicht: 28. Februar 2010 von fareus in Religionen
Schlagwörter:, , ,

Stairway to heaven


[Fotomontage aus folgendem Video: http://www.facebook.com/video/video.php?v=1209124515547 ]

Mehrere Kunstwerke des spanischen Künstlers Eugenio Merino bei einer Ausstellung in der spanischen Hauptstadt Madrid haben für Empörung in Israel gesorgt. Eine der kritisierten Skulpturen zeigt einen Juden, der auf einem Priester steht. Dieser wiederum kniet auf einem Moslem.

Die israelische Botschaft in Madrid kritisierte in einem Brief die Darstellungen der internationalen Kunstausstellung. „Eine beleidigende Meinung bleibt auch dann beleidigend, wenn sie in der Kunst ausgedrückt wird“, wird das Schreiben der Botschaft in der Zeitung „Jediot Aharonot“ zitiert. Ein weiteres Kunstwerk stellt einen siebenarmigen Leuchter dar, der aus dem Lauf eines Maschinengewehrs herausragt.

Merino verneinte, dass er mit den Kunstwerken provozieren wollte: „Meine Absicht war es, die Koexistenz von drei Religionen darzustellen, von denen alle das gemeinsame Ziel haben, zu Gott zu kommen“, äußerte er sich gegenüber Reportern.

Israels Botschafter in Spanien, Rafi Schutz, begrenzte seinen Protest auf das offizielle Statement. Er rief nicht zur Beseitigung der Arbeiten auf, um Israel nicht als Staat darzustellen, der Kunst unterdrückt. „In den Arbeiten Merinos sind Elemente, die Juden, Israelis und zweifellos auch andere angreifen“, so Schutz.

„Wir sagen unsere Meinung über dieses Thema, wissend, dass Provokationen wie diese nur erfolgreich sind, weil man unmöglich nicht antworten kann.“ Die Mitteilung wurde in den spanischen Medien veröffentlicht. Diplomatische Kreise betonten, dass man das Wort „anti-semitisch“ absichtlich vermieden habe, um keine antiisraelische Stimmung in Spanien zu provozieren.

QUELLE

Mein imaginärer Freund: Der Jesus

Veröffentlicht: 1. Februar 2010 von fareus in Religionen
Schlagwörter:

„Vorweg möchte ich darauf hinweisen, dass der hier verfasste Artikel nicht das Ziel anstrebt jedwede Glaubensanhänger in irgendeiner Art und Weise zu diffamieren, es wird lediglich ein ironisch angehauchter Blick auf Gott und die Welt beschrieben.“

Seit jeher glauben Menschen an eine höhere Macht, an jemanden, der wie ein Art Puppenspieler die Fäden in den Händen hält, schnell mal die Welt in sechs Tagen erschafft und sich später von Adam und Eva ins Licht führen lässt.

weiterlesen im Blog Freiheit und Frieden

Die Symbolik – die Macht der Mythen

Veröffentlicht: 2. Januar 2010 von fareus in Fundstücke
Schlagwörter:,

„Was Du nicht willst, das man Dir tut.
das füge keinem anderen zu.“

Eine kraftvolle Wahrheit, die jeder in uns trägt. Doch sind wir gefangen in einem Geldsystem, das gerade Ausbeutung entlohnt und jede effektiver ausgebeutet wird, desto höher der Lohn.

Wir sind den Symbolen ausgeliefert. Sie haben ihre Kraft, weil wir an sie glauben und jeder auf seine spezielle Weise – darin liegt die Magie der Symbole. Sie geben uns ein Zugehörigkeitsgefühl. Sie sind die altmodischen Clubkarten, um sich vom Normale abzuheben.

Wie weit wäre die Menschheit wohl gekommen, wenn nicht Ausbeutung der anderen der Lohn für ein besseres Leben wäre? Ist nicht der Grundgedanke jeder Religion, das Wohl aller Menschen?

http://politikprofiler.blogspot.com/2010/01/die-kraft-der-symbole.html

Atheismus

Veröffentlicht: 26. Dezember 2009 von fareus in Religionen
Schlagwörter:

Atheismus